Wunschzettel 2 400400.jpg

Music & Lyrics by Annika Elting

Guitar and vocals by Annika Jayne recorded at

Troubadesse studio,

Heidelberg, Germany in November 2020

Musik & Text: Annika Elting
Gitarre & Gesang: Annika Jayne
Kontrabass, Percussion and Streicher: Nathan Illes
Klavier: Dmytro Startsev
Sopran-Saxofon: Richard Davies
Mixing & Mastering: Nathan Illes

Music & Lyrics: Annika Elting
Guitar & vocals: Annika Jayne
Double Bass, Percussion, and Strings: Nathan Illes
Piano: Dmytro Startsev
Soprano Saxophone: Richard Davies
Mixing & Mastering: Nathan Illes

Wunschzettel

© Musik und Text: Annika Jayne

Spät abends, es ist alles still
Zwischen Tannenduft und Lichterketten
Denk ich an uns
Und schreib Dir einen Wunschzettel

Da steht gar nicht viel drauf
Doch ich hab es mit Goldstift geschrieben
Es ist viel wert
Für zwei Menschen, die sich lieben

Ich habe nur einen Wunsch
In unserem turbulenten Leben
Mehr Zeit für uns,
Mehr Zeit miteinander zu reden

Die gibt’s nicht für Geld
Abgefüllt in kleinen Flaschen
Mit etwas Glück
Kann man ein Stück von ihr erhaschen

Denn der Alltag hat die Zeit verschluckt
Und dabei nur müde mit den Schultern gezuckt
Gespräche bleiben stecken zwischen Tür und Angel
Kannst Du die Fetzen in den Ritzen hängen sehen
Komm lass sie uns alle einsammeln
Und wieder zusammennähen
Doch dafür brauchen wir Zeit zu zweit
Bevor sie uns auseinanderreißt

In der Stille frage ich mich
Wieviel ist einfach untergegangen
Im Zeitensturm
Seit wann sind wir darin gefangen

Dabei gäb es so viel
Was ich Dir noch sagen wollte
So viel zu erzählen
Was dann doch nicht sein sollte

Komm lass uns den Faden aufnehmen
Anknüpfen an alte Fragen
An neue Ideen
Die wir aufgeschoben haben

Mein Herz wird ganz warm
Wenn ich nur daran denke
Das wäre besser
Als eine Millionen Geschenke

Denn der Alltag hat die Zeit verschluckt
Und dabei nur müde mit den Schultern gezuckt
Gefühle bleiben stecken zwischen Tür und Angel
Kannst Du die Fetzen in den Ritzen hängen sehen
Komm lass sie uns alle einsammeln
Und wieder zusammennähen
Doch dafür brauchen wir Zeit zu zweit
Bevor sie uns auseinanderreißt
Wir brauchen nur einen kleinen Ruck
Bevor der Alltag auch uns verschluckt